printlogo
http://www.ethz.ch
Willkommen auf der Homepage des IWF
 
print
  
Deutsch English

Laufende Projekte



Themenkreis: Simulation

sim-grinding
Simulation of grinding processes

Numerical tools designed to the comprehension of the grinding process

E.Weingärtner

G.Vargas

acrobat
pdf-Datei
meth-ana-vorhe-werkzeugma
Entwicklung einer Methode zur Analyse, Vorhersage und Bekämpfung thermisch verursachter Verlagerungen auf Werkzeugmaschinen
Messung - Simulation - Kompensation
J.Mayr
M.Ess
acrobat
pdf-Datei


Themenkreis: Messmethoden

r-test-dyna-s-001
R-Test dynamisch
Erfassung des Dynamischen Verhaltens von Fünfachsmaschinen
S.Weikert
acrobat
pdf-Datei
sim5achs
Prüfwerkstück für simultane 5-Achs Fräsbearbeitung
Produktive Präzisionsbearbeitung verlangt speziell bei simultaner 5-Achs - Bearbeitung genaue Kenntnisse der Werkzeugmaschinengeometrie.
M.Gebhardt
acrobat
pdf-Datei
Mikrotaster
3D- Tastkonzept für Mikrobauteile

Die Fortschritte in der Miniaturisierung von Bauteilen, welche durch neue Fertigungsverfahren wie Micro – EDM oder lithografische Verfahren ermöglicht wird, stellen an die Qualitätssicherung ebenfalls hohe Anforderungen. Deshalb müssen Messgeräte verfügbar sein, mit welchen das zu prüfende Bauteil mit Merkmalen im Bereich von unter 100 μm ohne Verformung vermessen werden kann und welche zudem eine entsprechend kleine Messunsicherheit besitzen.
T.Liebrich
acrobat
pdf-Datei



 

Wichtiger Hinweis:
Diese Website wird in älteren Versionen von Netscape ohne graphische Elemente dargestellt. Die Funktionalität der Website ist aber trotzdem gewährleistet. Wenn Sie diese Website regelmässig benutzen, empfehlen wir Ihnen, auf Ihrem Computer einen aktuellen Browser zu installieren. Weitere Informationen finden Sie auf
folgender Seite.

Important Note:
The content in this site is accessible to any browser or Internet device, however, some graphics will display correctly only in the newer versions of Netscape. To get the most out of our site we suggest you upgrade to a newer browser.
More information

© 2018 ETH Zürich | 8.1.2014
top